Neuigkeiten

Mister X

Am 20.05.2017 machten sich die Kids der Wasserwacht Zusmarshausen gemeinsam mit ihren Betreuern Regina und Isabella auf den Weg nach Augsburg zum Mister X Spiel.

.

Es handelt sich hierbei um eine Großversion des bekannten Brettspiels „Scotland Yard“ bzw. um eine Art Schnitzeljagd. Wasserwacht-Gruppen aus dem ganzen Landkreis Augsburg jagen eine Mister X Gruppe quer durch Augsburg. Dabei dürfen vorher festgelegte öffentliche Verkehrsmittel – Bus, Straßenbahn und die Regionalbahn – genutzt werden. Durch Meldungen bei der Telefonzentrale erhalten die Teilnehmer immer wieder neue Spuren, wo sich die Mister X Gruppe aktuell befindet. Am Samstag waren so ca. 70 Kinder aller Wasserwacht-Gruppen aus dem Landkreis in ganz Augsburg unterwegs.

.
Die Kinder und ihre Betreuer hatten an diesem Tag wirklich sehr viel Spaß. Wir haben es sogar geschafft die Mister X Gruppe zu fangen – auch wenn hierfür voller Körpereinsatz notwendig war. Einen Pokal hat unsere Gruppe für das schönste Gruppenbild bekommen.
Wir freuen uns auf alle Fälle schon auf nächstes Jahr!

.

WhatsApp Image 2017-05-20 at 20.02.51_3..

.

.

 

 

 

 

 

 

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

..

 

Maiwanderung

Bei Sonnenschein trafen sich die Erwachsenen und Kinder der Zusser Wasserwacht zur alljährlichen Maiwanderung.

.

Da der Wetterbericht Regen vorhersagte, wurde das Ziel der Wanderung spontan geändert und so führte uns unsere Route rund um den Kellerberg, statt wir ursprünglich geplant nach Vallried. Pünktlich zum Mittagessen erreichten die Wasserwachtler dann auch wieder die Station am Rothsee, wo sich alle schon auf die mitgebrachten Köstlichkeiten vom Grill freuten. Gerade als die Ersten zu Essen begannen, fielen dann die ersten Regentropfen.

.

Trotz einer kleineren Wanderung und ein paar Regentropfen hatten aber alle viel Spaß und eine witzige Maiwanderung. Die Wasserwacht freut sich, dass diese Veranstaltung inzwischen bei allen ein wichtiger Termin im Vereinsleben ist.

.

.P1040827

 .

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Früjahrsarbeitseinsatz

Am 22.04.2017 stand der alljährliche Arbeitseinsatz auf dem Programm.

-

Trotz etwas kälteren Temperaturen haben etwa 20 Wasserwachtler die Station geputzt und für den Sommerwachdienst vorbereitet. Neben dem Frühjahrsputz der Station, stand auch ein weiterer großer Punkt auf dem Progamm: Die Floßerneuerung. Fleißig sägten und hämmerten die Aktiven, damit den Badegästen im Sommer ein Floß wieder zu Verfügung steht.

.
Außerdem wurden die Bojen gesetzt, die Boote überprüft und die Rettungsringe angebracht, damit die Wasserwacht für den Badebetrieb am See bereit ist.Zum Abschluss gab es wie immer eine kleine Stärkung für die fleißigen Helfer.

.

Jubel 2017

Schon seit einigen Wochen haben sich die Mannschaften von Sarah Ruhland, Regina Kruger, Isabella Steppich und Anna Schorer im Training auf den JuBeL vorbereitet.

.

Am Samstag war es dann soweit und so machten sich Anna Jäger, Anna Fischer, Ayleen Bergdoll, Clara Maier, Sina Müller und Kevin Ellenrieder für die Stufe 1 und Marie Demharter, Luca Müller, Julia Müller, Johanna Maier, Eric Kriebel und Adam Wiedemann für die Stufe 2 auf den Weg zum Wettkampf, der dieses Jahr im Gögginger Schwimmbad und in der Agnes-Bernauer-Schule in Augsburg stattfand.

.

Vormittags standen für beide Gruppen die Schwimmstaffeln auf dem Programm, bevor es dann nachmittags verschiedene Stationen zu durchlaufen galt, bei denen die Kinder ihr Wissen Rund um das Thema Wasserwacht, Erste Hilfe und Gewässer zeigen konnten. Der Abschluss des Tages war die Siegerehrung am Abend. Beide Mannschaften haben dort, mit einem 4. Platz für die erste Stufe und einem 3. Platz für die zweite Stufe, eine super Platzierung erreicht.

.

IMG-20170326-WA0004

 

.

 

 

 

 

 

 

.

 .

 .

 .

.

.

.

.

.

.

Jahreshauptversammlung

Am 26. Januar konnte Thomas Herkommer, 1. Vorstand der Wasserwacht Zusmarshausen, wieder zahlreiche aktive und passive Mitglieder sowie zwei Vertreter der Kreiswasserwacht bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Adler begrüßen.

.

Zu Beginn der Sitzung wurden die Berichte der Vorstandschaft vorgetragen. Der Technische Leiter Reiner Baumeister verkündete, dass die aktiven Wasserwachtler im Jahr 2016 mit dem Dienst im Hallenbad und am Rothsee 2135 Stunden Wachdienst leisteten. Aktionen wie der alljährliche Aufbau der Wohltätigkeitsveranstaltung in der Schwarzbräuhalle, Arbeitseinsätze am Rothsee, Ausbildungstage für den Sommerwachdienst oder zahlreiche Übungen standen im vergangenen Jahr auf dem Programm. Durch einen Sanitätskurs in Zusmarshausen konnte die Zusser Ortsgruppe elf neue Sanitätshelfer gewinnen. Außerdem nahmen drei Aktive erfolgreich an einem Bootsführerlehrgang teil.

 .

Einen besonderen Dank sprach der Technische Leiter Thomas Müller, für seine tatkräftige Unterstützung im Ausbildungsbereich, und Florian Hudalla, als Vertreter des Technischen Leiters, aus.

 .

Die Schwimmkurse, die die Wasserwacht über die Volkshochschule anbietet, kommen bei den Kids und deren Eltern weiterhin gut an. Zum Abschluss erwähnte Reiner Baumeister die Teilnahme bei der Evakuierung am ersten Weihnachtsfeiertag in Augsburg, bei der drei Wasserwachtler geholfen haben.

.

An den Bericht des Technischen Leiters schloss sich die Jugendleitung an. Sigrid Herkommer führte zahlreiche Aktionen auf, die man während dem Jahr mit der Jugend unternommen hatte. Dazu gehören die alljährliche Dekoration der Schwarzbräuhalle, der JuBeL, der Arbeitseinsatz oder die traditionelle Maiwanderung. Seit langem stand auch wieder ein Zeltlager auf dem Programm, bei dem circa 30 Jugendliche und ihre Betreuer ein abwechslungsreiches Wochenende in Violau verbrachten. Auch in diesem Herbst war das Kürbisschnitzen wieder ein Highlight. Abgerundet wurde das Jahr mit einer schönen  Waldweihnachtsfeier. Sigrid Herkommer bedankte sich bei ihren Unterstützern, Verena Lipovsky und Florian André, für die tolle und problemlose Zusammenarbeit. Die Jugendleitung bedankt sich bei der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung, denn nur dann können zahlreiche Aktionen mit und für die Jugend durchgeführt werden.

.

Anschließend trug Karl-Heinz Brenner die Bestände der Kasse vor und betonte, dass die Wasserwacht trotz dem Ausfall des Seefests finanziell gut da steht.

 .

Thomas Herkommer erwähnte zu Beginn seines Berichts den ersten Zusser Triathlon, bei dem die Wasserwachtler für die Überwachung der Schwimmstrecke zuständig waren. Er betonte, dass diese Veranstaltung am neu gestalteten Rothsee trotz dem zuvor sehr diskutierten Thema Zerkarien sehr gelungen war. Stolz konnte der Vorstand die Mitgliederzahl präsentieren: Ende des Jahres 2016 hatte die Zusser Wasserwacht 473 Mitglieder und gehört damit zu einen der größten Ortsgruppen im Landkreis. Nachdem die Vorstandschaft entlastet wurde, kamen die Gäste der Kreiswasserwacht zu Wort.

.

Hans Thomas von Albert, stellvertretender Vorsitzender der Kreiswasserwacht, ging auf die Umstellung zum Digital-Funk ein. Außerdem betonte er, dass es die Kreiswasserwacht geschafft hatte, eine kostenlose Grundausstattung an Einsatzklamotten für jeden Aktiven kostenlos zur Verfügung zu stellen.

.

Anschließend sprach Stefan Engelhart nochmals über die zuvor erwähnte Anzahl der geleisteten Stunden und bewunderte diese enorme Leistung. Er sprach auch an die Jugendleitung einen Respekt aus, dass diese es schafft, die Jugendlichen bereits so in das Wasserwachtleben einzubinden.

 .

Anschließend standen die Neuwahlen auf dem Programm. Da die Jugendleitung bereits im Schwimmtraining von den Jugendlichen gewählt wurde, mussten die Aktiven nur noch die restlichen Posten der neuen Vorstandschaft bestimmen.Die Aktiven wählten folgende Vorstandschaft: 1. Vorstand: Wolfgang Herkommer, 2. Vorstand: Michael Ruhland, 1. Technischer Leiter: Thomas Müller, 2. Technischer Leiter: Tobias Günther, Schriftführerin: Anna Reitmayer, Kassiererin: Beatrice Ludwig. Das Team der Jugendleitung setzt sich zusammen aus: Isabella Steppich, Sarah Ruhland und Regina Kruger.

 .

Bevor Thomas Herkommer nun die Vorstandschaft an seinen Bruder übergibt, ging er nochmal auf seine Zeit als Vorstand ein. Sein Amtsbeginn war ziemlich bald mit der Schließung des Hallenbads verbunden. „Ich war Vorstand von einer Wasserwacht ohne Wasser“, so Thomas Herkommer. Doch zusammen mit der Unterstützung der Aktiven schaffte man es, die Zeit zu überbrücken und Aktionen wie das Seeflimmern oder den Stand auf dem Christkindlesmarkt ins Leben zu rufen. Er betonte die gute Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und der Gemeinde.Bevor er seiner alten Vorstandschaft mit einem kleinen Geschenk dankte, sprach er allen Aktiven für die tolle Unterstützung während seiner Amtszeit einen großen Dank aus. Zum Abschluss wurden noch langjährige Mitglieder geehrt, bevor es zur Brotzeit überging.

.

Eine Ehrung für 5 Jahre erhielt Fabian Engelhard. Bereits zehn Jahre im Verein aktiv sind Jonas Günther, Chiara Palotta, Dominik Jana, Lukas Liersch und Florian Günther. Für 15 aktive Jahre wurden Anna Reitmayer und Manuel Bernhard geehrt. Eine Auszeichnung für 20 Jahre erhielt Thorsten Reitmayer. Schon 25 Jahre sind David Eisele, Beatrice Ludwig, Sabrina Arzt, Ricarda Schömer und Bernd Hinterseer für die Zusser Wasserwacht aktiv. Jürgen Forster erhielt eine Auszeichnung für 35 Jahre. Abschließend konnte Thomas Herkommer Johann Rieger mit der goldenen Ehrennadel für 40 Jahre auszeichnen.

.

P1040766

 

 

 

 

 

 

 

.

 

.

.

.

.

.

.

Geehrte Mitglieder 2016