Kategorie: Neuigkeiten

Wir unterstützen

Bericht der Jahreshauptversammlung

Am 05. März 2020 konnte der erste Vorstand der Wasserwacht Zusmarshausen, Wolfgang Herkommer, im Gasthof Adler zahlreiche aktive und passive Mitglieder sowie Herrn Christian Peter als Vertreter der Kreiswasserwacht begrüßen.

..

Eröffnet wurde die Sitzung durch den Bericht der ersten Jugendleitung, Isabella Steppich. Sie konnte stolz auf den Jugendbereich im Jahr 2019 zurückblicken. Neben den traditionellen Aktivitäten wie die Dekoration der Schwarzbräuhalle, die Maiwanderung oder das Kürbisschnitzen stand im Jahr 2019 zum ersten Mal ein von der Kreiswasserwacht organisiertes Zeltlager in Babenhausen auf dem Programm. Abgerundet wurde das Jahr 2019 mit der Waldweihnachtsfeier, bei dem der Nikolaus den aktiven Kids die Jugend- und Rettungsschwimmabzeichen übergab. Die Jugendleitung bedankte sich bei allen Trainerinnen und Trainer für die Unterstützung mit einem Ausflug zum Lasertag mit anschließendem Pizza essen.

.

Im Anschluss folgte der Bericht des Technischen Leiters von Thomas Müller. Im Jahr 2019 leisteten die Wasserwachtler der Zusser Ortsgruppe 3884,75 Arbeitsstunden. Die meisten Arbeitsstunden wurden dabei bei den Diensten im Hallenbad und am Rothsee erreicht. In die Ausbildung wurden 750 Stunden gesteckt. Dazu zählen Rezertifizierungen, Erste Hilfe-Ausbildungen oder Lehrgänge zum Wasserretter oder Bootsführer.

.

Der Vorstand, Wolfgang Herkommer, konnte sich an seine Vorredner nur anschließen und blickte auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Mit 480 Mitgliedern, davon 194 unter 18 Jahre, zählt die Wasserwacht zum zweitgrößten Verein in Zus. Wolfgang Herkommer ging besonders auf die Teilnahme der Wasserwacht als Verein am Zusser Leben ein. Die Mithilfe bei der Wohltätigkeitsveranstaltung, das Malzfest der Brauerei Schwarzbräu, das Rothseeflimmern sowie die Teilnahme am Christkindlesmarkt sind inzwischen feste Bestandteile des Vereinslebens. Im Jahr 2019 wurden zum ersten Mal die „Zusser Seenächte“ in Zusammenarbeit mit den Zusamtaler Bettschonern veranstaltet. Hier bedankte sich der Vorstand nochmal bei Allen für die tatkräftige Unterstützung, denn ohne die Hilfe der Mitglieder wäre ein solches Fest nicht möglich gewesen.

.

Anschließend folgte der Bericht der Kassiererin, Beatrice Ludwig. Sie stellte die Gesamteinnahmen und –ausgaben gegenüber. Eine große Einnahme ist vor allem der Jugendzuschuss der Gemeinde. Die Wasserwacht bedankt sich für den Zuschuss durch die Gemeinde, der unserer Jugendarbeit zugutekommt. Die Kasse wurde durch Robert Berger, Thomas Müller und Wolfgang Herkommer überprüft.

.

Christian Peter, Vertreter der Kreiswasserwacht, knüpfte in seiner Rede anschließend gleich an das Thema Jugendarbeit an und betonte, dass die Jugend ein wichtiger Bestandteil der Ortsgruppe ist. In den vorangegangenen Berichtet hat er gesehen, dass die Zusammenarbeit innerhalb der Ortsgruppe gut funktioniert.

.

Bevor alle Anwesenden zum gemütlichen Teil mit einer Brotzeit übergingen, wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet und Wolfgang Herkommer konnte noch zahlreiche Wasserwachtler für ihre langjährige Treue ehren:

.

Ehrungen:

  • 5 Jahre: Elisa Zimmermann
  • 10 Jahre: Sebastian Lehner, Melanie Müller
  • 15 Jahre: Tobias Günther, Marie Reitmayer
  • 20 Jahre: Jürgen Winkler
  • 25 Jahre: Florian André
  • 30 Jahre: Manuel Stöckle
  • 35 Jahre: Wolfgang Herkommer
  • 45 Jahre: Heinz Gesierich, Johann Rieger

.

Badefahrt ins “Palm Beach”

Am 09.02.2020 starteten wir in aller Früh mit einem komplett vollen Bus zu unserer jährlichen Badefahrt. Heuer ging es gemeinsam mit 41 Kindern in Richtung Nürnberg in die Erlebnistherme “Palm Beach”.

.

Während normalerweise im Vorfeld eine heiße Diskussion darüber entbrennt welches Bad man besuchen will, war es dieses Jahr deutlich einfacher. Es war sofort klar! Die Reise geht nach Stein ins Palm Beach. Warum? Hier ist eine Menge für Jung & Alt geboten. Ein Wellenbad mit einer Riesenkrake, eine tolle Saunalandschaft für die Erwachsenen und ein sehr großer Rutschenpark, sodass wirklich jeder auf seine Kosten kam. Insgesamt verging die Zeit deshalb wie im Flug und die Rückfahrt um 17:00 Uhr kam für die 50 Teilnehmer wieder einmal deutlich zu früh.

Kürbisschnitzen

Das Highlight der Wasserwacht im Oktober stand wieder an: Kürbisschnitzen!

.

Um kurz vor Halloween in geisterhafte Stimmung zu kommen haben wir uns, gemäß der Tradition, eine Woche vor Halloween, am 24.10.2019, getroffen um zusammen schaurig gruselige Kürbisköpfe zu schnitzen.
Alle Kinder und Jugendlichen waren voller Freude dabei ihr eigenes Kunstwerk zu kreieren. Die größeren Kids haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und wahre Kunstwerke erschaffen. Aber auch die jüngeren Kids waren voller Eifer dabei und haben selbstständig wirklich sehr schöne und gruslige Kürbisse gestaltet.

.

Zum Schluss haben alle 40 Kürbisse zusammen ein tolles gruseliges Bild ergeben.
Vielen Dank an Elias, Joshua, Lukas, Marie, Sarah, Regina und Isabella für eure Unterstützung!

Neuaufnahmen im Jahr 2020

In den letzten Jahren erfreute sich das Jugendtraining der Wasserwacht Zusmarshausen immer zunehmender Beliebtheit, so dass teilweise über 100 Kinder das Training besuchten.
Selbst ein Herabsenken der Altersbeschränkung für die zweite Stufe und der damit verbundene Entzerrungseffekt brachte nur eine kurzzeitige Verbesserung.

.

Daher sah sich die Vorstandschaft im vergangenen Jahr gezwungen, einen Aufnahmestopp zu verhängen, was für uns als Verein einen schweren Schritt darstellte, aber unabdingbar war, um mit dem vorhandenen Platzangebot sowie der Anzahl an Trainern die Sicherheit aller Kinder gewährleisten und gleichzeitig ein forderndes Training absolvieren zu können.

.

Glücklicherweise hat sich die Situation nun aber ein Stück weit entschärft, da einige Kinder in eine höhere Stufe wechselten, so dass wir zuversichtlich sind, ab dem Jahr 2020 wieder neue Jugendliche & Kinder aufnehmen zu können.

..

Sie können sich dazu schon jetzt auf einer Warteliste registrieren lassen und werden dann informiert, sobald ein Platz für ihr Kind frei ist. Schreiben Sie dazu einfach eine Mail an die wasserwacht.zusmarshausen@gmx.de.